Holzskulptur
Pia Bohr
Atelier Pia Bohr

Die Holzwerkstatt

Pia Bohr, Gründerin und Leiterin der Freien Kunstschule, ist selbst Künstlerin und hat sich als Holzbildhauerin mit Ausstellungen und Ankäufen bundesweit einen Namen gemacht. Sie ist Mitglied und 2. Vorsitzende der renommierten Künstlervereinigung Dortmunder Gruppe und der Künstlervereinigung Artgenossen in der Südlichen Innenstadt.

Wer die Freie Kunstschule besucht, muss zuerst durch Pia Bohrs Atelierwerkstatt. Hier entstehen ihre Skulpturen aus Hartholz, hier fliegen schon morgens um Acht die Späne und schrillen die Schleifmaschinen. In Schwerlastregalen trocknen Holzstämme und warten auf ihre kreative Erweckung.

Pia Bohr schafft daraus angedeutete Frauenkörper, Fantasiewesen oder Figuren aus der Mythologie. Die Maserungen der Objekte sind faszinierend, ebenso ihre glatt polierten Oberflächen.

Viele der Holzskulpturen sind in der Freien Kunstschule zu sehen und zu erleben – wenn sie nicht gerade in Ausstellungen unterwegs sind. Sie dürfen auch gerne angefasst und sinnlich wahrgenommen werden.

Ein Videoporträt von Diana Wink für do21 aus dem Frühjahr 2017 zeigt die Person Pia Bohr in ihrer künstlerischen Bandbreite: als international erfolgreiche Sängerin Pia Lund im Avantgarderock-Segment, als Holzbildhauerin sowie als Gründerin und Leiterin der Freien Kunstschule unter ihrem Namen.

Web: www.piacensored.com